Fragen & Antworten

Wie reiche ich eine Idee ein?

Alles beginnt mit einer Idee… Alle Mitarbeitenden des USB können innovative Ideen aus dem digitalen Bereich einreichen. Externe Personen können ebenfalls Ideen einreichen, wenn sie einen «Götti» oder eine «Gotte» am USB haben, der Ihre Eingabe als Mentor mitträgt.

Jetzt Idee einreichen

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Idee einreichen zu können?

  • Sie arbeiten am USB oder haben einen «Götti» oder eine «Gotte» am USB, der Ihre Eingabe als Mentor oder Mentorin mitträgt
  • Ihre Idee betrifft den digitalen Bereich und ist innovativ
  • Ihre Idee ist weder ein Forschungs- noch ein KVP-Projekt (dafür gibt es andere Förderungsmöglichkeiten)
  • Sie können innerhalb von sechs Monaten einen «Proof of Concept» liefern, das heisst den Nachweis, dass Ihre Idee funktioniert

Wie hoch ist der Unterstützungsbeitrag pro Idee?

Die Förderung ist flexibel, was die Art und den Umfang betrifft, liegt aber im Bereich von 50’000 CHF pro Idee.

Ich kann nicht für sechs Monate meinen Job zurückstellen, um meine Idee umzusetzen. Gibt es andere Unterstützungsmöglichkeiten?

Das Innovation Office erarbeitet mit Ihnen Lösungsvorschläge, zum Beispiel über eine personelle Unterstützung durch Experten des Ressorts D&ICT.

Wem gehört das Ergebnis, wenn meine Idee umgesetzt werden kann?

In der ersten Förderungsphase geht es primär darum einen «Proof of Concept» zu schaffen, das heisst den Nachweis, dass Ihre Idee funktioniert. Wenn dieses Ziel erreicht ist, wir das Resultat von den Sponsoren evaluiert und bei Erfolg im Rahmen der regulären Projektförderung des USB weiter gefördert. In dieser zweiten Phase wird dann geprüft, ob sich die Idee für ein kommerzielles Produkt eignet. Bei Bedarf wird die Umsetzung professionell durch das Ressort Finanzen begleitet. Es werden Lösungen angestrebt, bei denen auch die Ideengeber berücksichtigt sind.